SCHNELLER VERSAND
  PERSÖNLICHE BERATUNG
FOLGE UNS      
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 3
1 von 3
 

Zubehör für den Hundesport

Agility, Obedience und Co. 

Agility, Obedience, Dummy-Arbeit, Turnierhundesport, Flyball, Dog Dance .... die Liste der Hundesportarten ist lang. Ganz gleich, welche sportlichen Aktivitäten Du mit Deinem Hund unternimmst - wir helfen Dir mit dem passenden Equipment!

Gemeinsames Training stärkt Eure Bindung und lastet Deinen Hund körperlich wie auch geistig aus. Das sind Glücksgefühle pur für Deine Fellnase!  Das Angebot in den deutschen Hundeschulen und Hundesportvereinen ist wirklich groß, sodass Du auch genau das passende Sportprogramm für Dich und Deinen Hund finden kannst. Um Dir eine kleine Übersicht zu bieten, haben wir für Dich einige Hundesportarten zusammengestellt. 

Hundesportarten

Agility

Wörtlich übersetzt bedeutet "Agility" (eng.) Gelenkigkeit, Wendigkeit oder Behändigkeit. Im Agility-Training absolvierst Du mit Deinem Hund einen Parcours aus Hürden, Tunneln, Reifen Rampen u.v.m. Das Ganze in einer bestimmten Reihenfolge und Zeitbegrenzung. Du selbst als Hundeführer begleitest Deinen Hund durch diesen Parcours, d.h. Du wirst selbst auch ins Schwitzen geraten. Agility eignet sich für bewegungsfreudige Hunde (und Halter), die fit und belastbar sind. Agility ist nicht geeignet für Hunde im Wachstum oder Hunde mit Gelenk-Erkrankungen wie z.B. Arthrose.

Obedience

Wörtlich aus dem Englischen übersetzt bedeutet "Obedience": Gehorsam. Das Obedience-Training geht aber weit über das Antrainieren von Gehorsam hinaus. Ziel des Trainings ist vielmehr das Zusammenspiel zwischen Mensch und Hund zu perfektionieren. Klassische Elemente des Obedience sind Fußarbeit, Apportieren oder Distanzkontrolle. Obedience eignet sich für nahezu alle Hundearten und alle Hunde-Altersklassen.

Turnierhundesport (THS)

Beim Mensch heisst es Leichtathletik, beim Hund Turnierhundesport. Diese Hundesportart ist nur geeignet für sportliche Hunde und ebenso sportliche Hundehalter, da Du hier die verschiendenen Disziplinen wie Geländelauf (über 1km, 2km oder 5km-Distanzen), Vierkampf, Hindernislauf  und viele weitere Kategorien gemeinsam mit Deinem Hund absolvierst. 

Dog Dance

Was sich auf den ersten Blick etwas albern anhört, ist in Wirklichkeit ein tolles Training für Hunde, egal wie alt und egal welcher Rasse oder Größe. Zu Eurer ganz individuellen Musik choreographiert Ihr Euer Programm bestehend aus Gehorsamkeitsübungen, Tricks und Lauf-Bewegungen. Dog Dance ist wirklich ein riesen Spass für Dich und Deinen Hund. 

Rally Obedience

Rally Obedience ist eine Hundesportart aus den USA die hierzulande in den letzten Jahren immer poulärer wurde. Du durchläufst mit Deinem Hund einen Parcours aus verschiedenen Stationen. An jeder Station steht ein Schild, das Dir sagt, welche Übung du absolvieren musst und in welcher Richtung es danach weitergeht. Im Gegensatz zum Obedience darfst Du in dieser Sportart die ganze Zeit mit Deinem Hund kommunizieren und ihn motivieren. Die Übungen selbst bestehen aus Gehorsamkeitsübungen und Kombinationen aus Sitz- , Platz- oder Steh-Kommandos, Slaloms oder Hürden. 

Agility, Obedience und Co.  Agility, Obedience, Dummy-Arbeit, Turnierhundesport, Flyball, Dog Dance .... die Liste der Hundesportarten ist lang. Ganz gleich, welche sportlichen Aktivitäten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Zubehör für den Hundesport

Agility, Obedience und Co. 

Agility, Obedience, Dummy-Arbeit, Turnierhundesport, Flyball, Dog Dance .... die Liste der Hundesportarten ist lang. Ganz gleich, welche sportlichen Aktivitäten Du mit Deinem Hund unternimmst - wir helfen Dir mit dem passenden Equipment!

Gemeinsames Training stärkt Eure Bindung und lastet Deinen Hund körperlich wie auch geistig aus. Das sind Glücksgefühle pur für Deine Fellnase!  Das Angebot in den deutschen Hundeschulen und Hundesportvereinen ist wirklich groß, sodass Du auch genau das passende Sportprogramm für Dich und Deinen Hund finden kannst. Um Dir eine kleine Übersicht zu bieten, haben wir für Dich einige Hundesportarten zusammengestellt. 

Hundesportarten

Agility

Wörtlich übersetzt bedeutet "Agility" (eng.) Gelenkigkeit, Wendigkeit oder Behändigkeit. Im Agility-Training absolvierst Du mit Deinem Hund einen Parcours aus Hürden, Tunneln, Reifen Rampen u.v.m. Das Ganze in einer bestimmten Reihenfolge und Zeitbegrenzung. Du selbst als Hundeführer begleitest Deinen Hund durch diesen Parcours, d.h. Du wirst selbst auch ins Schwitzen geraten. Agility eignet sich für bewegungsfreudige Hunde (und Halter), die fit und belastbar sind. Agility ist nicht geeignet für Hunde im Wachstum oder Hunde mit Gelenk-Erkrankungen wie z.B. Arthrose.

Obedience

Wörtlich aus dem Englischen übersetzt bedeutet "Obedience": Gehorsam. Das Obedience-Training geht aber weit über das Antrainieren von Gehorsam hinaus. Ziel des Trainings ist vielmehr das Zusammenspiel zwischen Mensch und Hund zu perfektionieren. Klassische Elemente des Obedience sind Fußarbeit, Apportieren oder Distanzkontrolle. Obedience eignet sich für nahezu alle Hundearten und alle Hunde-Altersklassen.

Turnierhundesport (THS)

Beim Mensch heisst es Leichtathletik, beim Hund Turnierhundesport. Diese Hundesportart ist nur geeignet für sportliche Hunde und ebenso sportliche Hundehalter, da Du hier die verschiendenen Disziplinen wie Geländelauf (über 1km, 2km oder 5km-Distanzen), Vierkampf, Hindernislauf  und viele weitere Kategorien gemeinsam mit Deinem Hund absolvierst. 

Dog Dance

Was sich auf den ersten Blick etwas albern anhört, ist in Wirklichkeit ein tolles Training für Hunde, egal wie alt und egal welcher Rasse oder Größe. Zu Eurer ganz individuellen Musik choreographiert Ihr Euer Programm bestehend aus Gehorsamkeitsübungen, Tricks und Lauf-Bewegungen. Dog Dance ist wirklich ein riesen Spass für Dich und Deinen Hund. 

Rally Obedience

Rally Obedience ist eine Hundesportart aus den USA die hierzulande in den letzten Jahren immer poulärer wurde. Du durchläufst mit Deinem Hund einen Parcours aus verschiedenen Stationen. An jeder Station steht ein Schild, das Dir sagt, welche Übung du absolvieren musst und in welcher Richtung es danach weitergeht. Im Gegensatz zum Obedience darfst Du in dieser Sportart die ganze Zeit mit Deinem Hund kommunizieren und ihn motivieren. Die Übungen selbst bestehen aus Gehorsamkeitsübungen und Kombinationen aus Sitz- , Platz- oder Steh-Kommandos, Slaloms oder Hürden. 

Werde Teil der Community!

Unser Dogware-Newsletter für Dich